Dienstag, 4.1.22, Handballcamp in Ostenfeld

Handballcamp der HSG SZOWW ein voller Erfolg

 

Am 4. Januar war es endlich wieder soweit: die Handballspielgemeinschaft Ostenfeld-Ohrstedt öffnete ihre Hallen für ein zweitägiges Handballcamp und 70 Kinder im Alter von 9-12 Jahren folgten dem Ruf der HSG SZOWW, um zwei tolle Handballtage zu erleben. „Es waren nicht nur Kinder aus unserem Verein dabei. Das Einzugsgebiet reichte von Dörpstedt bis nach Norderfriedrichskoog“, freute sich das Organisationsteam um Christina Hamann, Hauke Klenz und Martin Fülbier über den großen Zuspruch.

Beide Tage begannen jeweils mit der Vorlage tagesaktueller Corona-Tests, ehe es von 9:30 bis um 16:00 ins Training ging. Unter Anleitung verschiedener Trainerinnen und Trainer aus anderen Vereinen, aber auch aus der HSG, konnten die Kinder sich ordentlich austoben. „Wir haben hier nicht nur eine großartige Unterstützung aus den eigenen Reihen erfahren, sondern konnten uns auch auf die Hilfe des THW Kiel, des HC Treia/Jübek, des TSV Altenholz, des TSV Mildstedt und des KHV NF/SL verlassen“, so Martin Fülbier.

Während des Trainings stand natürlich stets der Spaß im Vordergrund und so wurde viel mit dem Ball trainiert und in Kleingruppen gearbeitet. Aber auch die Schulung koordinativer Fähigkeiten und die Kräftigung wichtiger Körperteile kamen nicht zu kurz. Am Ende beider Tage konnten die Kinder im Abschlussspiel ihr Können dann so richtig unter Beweis stellen und auch neu gelernte Dinge anwenden.

Als besonderes Andenken erhielten alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer noch ein T-Shirt mit ihrem Namen. „Hoffentlich erinnern sich die Kinder noch lange an diese tollen Tage“, so die HSG-Trainer Jan Hansen und Kevin Schnettler.

 

Einen besonderen Dank richtet die HSG an die beiden Fördervereine des TSV O/W/W und des SZ Ohrstedt, an das „Hotel zur Treene“ aus Schwabstedt, das sich an beiden Tagen um die Mittagsverpflegung der Kinder kümmerte, und an alle helfenden HSG-Hände, die an der Durchführung des Handballcamps beteiligt waren. „Ohne diese große Unterstützung wäre an ein solches Event gar nicht zu denken. Das war eine tolle Demonstration des Zusammenhalts der Handballfamilie in diesen turbulenten Zeiten“, so Hauke Klenz. Alle waren sich schnell einig, dass es auch im nächsten Jahr wieder ein Handballcamp geben soll.